Netzwerkinfrastrukturen
Netzwerkinfrastrukturen sind unser Fachgebiet. Und unsere Leidenschaft. Was uns unterscheidet: Erfahrung, Innovationskraft und ein ganzheitliches Leistungsportfolio. Was uns antreibt: eine echte „Führungskraft“ auf diesem Zukunftsfeld zu sein!
Click Here
Scan-as-a-Service
Mit Scan-as-a-Service bietet wir Ihnen ein abgesichertes und vollständig gewartetes Management, sowie auf Wunsch Scanner- und Monitoring-Nodes innerhalb Ihres Netzes zur Analyse und Erkennung von Schwachstellen Ihrer IT-Systeme.
Click Here
Previous
Next

IT-Sicherheit für Unternehmen

Wir sind Ihr Spezialist für Sicherheit in der Informationstechnologie.

Unser Hauptaugenmerk liegt in der Gesamtbetrachtung aller strategischen Ziele des Unternehmens und erstellen speziell auf diese zugeschnittene Lösungen für die IT-Sicherheit.

Services
Für jeden Bedarf der passende Service

I am text block. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo. 

Die Managed Services von der Breckwoldt GmbH sind exakt auf die Bedürfnisse komplexer IT-Umgebungen angepasst, damit wir die geschäftliche Flexibilität unserer Kunden gewährleisten können. Neben Supportleistungen für Hardware und Software können wir auch Ihr komplettes IT-System überwachen und betreiben.

Mehr erfahren…

Weltweit werden unablässig neue Sicherheitslücken in IT-Systemen aufgedeckt und fortlaufend Angriffe durchgeführt. Der dadurch verursachte Schaden ist teilweise enorm, zum einen durch den Ausfall von pro-duktionsrelevanten Systemen, zum anderen wenn Daten abgegriffen und missbraucht werden. Der dadurch entstehende Reputationsverlust ist für Unternehmen teilweise nicht wiederherzustellen. Daher ist es außerordentlich wichtig Vulnerability-Scanning durchzuführen.

Die Qualität der Angriffe erhöht sich zunehmend, was es selbst Großkonzernen schwer macht die vielfältigen Gefährdungen durch Internetkriminalität im Alleingang zu beherrschen.

Unser Security-Operation-Center (SOC) ist ein Teamwork in Echtzeit aus Ex-perten, Werkzeugen und Prozessen mit einem kla-ren Ziel: Nicht nur gegen bekannte Angriffe zu schützen, sondern auch unbekannte Angriffs-methoden proaktiv zu erkennen und sofortige Gegenmaßnahmen einzuleiten. Hier laufen also alle Fäden der Cybersicherheit zusammen.

Ein Penetrationstest ist ein erprobtes und geeignetes Vorgehen, um das Angriffspotenzial auf ein IT-Netz, ein einzelnes IT-System oder eine (Web-)Anwendung festzustellen. Hierzu werden die Erfolgsaussichten eines vorsätzlichen Angriffs auf einen Informationsverbund oder ein einzelnes IT-System eingeschätzt und daraus notwendige ergänzende Sicherheitsmaßnahmen abgeleitet beziehungsweise die Wirksamkeit von bereits umgesetzten Sicherheitsmaßnahmen überprüft.

Unsere externen Datenschutzbeauftragten übernehmen die Ausgestaltung und Handhabung des Datenschutzes innerhalb Ihrer Organisationsstruktur. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Ihrer Standorte werden beraten und für den sensiblen und vertrauensvollen Umgang mit personenbezogenen Daten geschult. Darüber hinaus ist es uns ein Anliegen, Ihr Personal nachhaltig zu motivieren, ein hohes Datenschutzniveau aufrechtzuerhalten.

Im Bereich IT-Sicherheit und Datenschutz können wir Sie auf vielfältige Weise sehr praxisnah und erfahren unterstützen. Hierfür gibt es entweder ganz branchenunabhängig oder branchenspezifisch das für Sie passende Regelwerk mit einer auf Ihr Unternehmen zugeschnittenen Beratung.

Verbessern Sie die IT-Sicherheit in Ihrem Unternehmen

Kein Unternehmen kann es sich heute leisten, dem Thema IT-Security zu wenig Beachtung zu schenken. Höchste Zeit also, die eigenen Sicherheitsvorkehrungen kritisch zu hinterfragen und den aktuellen Bedrohungen anzupassen. Grade bei dem Einsatz von sicherheitsrelevanten Netzwerkkomponenten ist es enorm wichtig, Schwachstellen so früh wie möglich zu erkennen und entsprechend darauf zu reagieren.

Nicht ganz sicher?
IT-Securitycheck

Wir sorgen für den Schutz, die Verfügbarkeit und die Sicherheit Ihrer Daten
Förderung
geförderte Unternehmensberatung

Unternehmer stehen häufig vor neuen Herausforderungen, bei denen guter Rat hilfreich wäre. Die Beratung durch unsere Spezialisten hat natürlich ihren Preis. Allerdings gibt es mit dem Programm „Förderung unternehmerischen Know-hows“ Zuschüsse zu den Beratungskosten.

Wir zeigen auf, wie hoch die Förderung ist, wie Freiberufler sowie kleine und mittlere Unternehmen von dem Förderprogramm im Detail profitieren können und, wie die Antragstellung verläuft.

Folgende Unternehmen mit Sitz in Deutschland können Zuschüsse für die Beratung durch einen Unternehmensberater bzw. Gründercoach erhalten:

  • Junge Unternehmen, die noch nicht länger als zwei Jahre am Markt sind
  • Etablierte Unternehmen ab dem dritten Jahr der Geschäftstätigkeit
  • Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten, unabhängig vom Alter
  • Freiberufler, die nicht selbst in der Unternehmensberatung tätig sind

Für die Bestimmung des Unternehmensalters wird die Gewerbeanmeldung bzw. der Handelsregistereintrag herangezogen. Bei Freiberuflern ist es der Zeitpunkt der Anmeldung beim Finanzamt.

Keine Zuschüsse aus dem Programm zur Förderung unternehmerischen Know-hows erhalten:

  • Unternehmen, die in einem Beteiligungsverhältnis zu Religionsgemeinschaften, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder zu deren Eigenbetrieben stehen.
  • Auch Wirtschafts- oder Buchprüfer sowie Steuerberater sind ausgeschlossen, ebenso wie Rechtsanwälte, Notare oder Insolvenzverwalter.
  • Ebenfalls können gemeinnützige Unternehmen, wie eine gGmbH, keine Leistung aus dem Programm Förderung unternehmerischen Know-hows beantragen.
  • Des Weiteren sind Unternehmen der landwirtschaftlichen Primärerzeugung, der Fischerei und Aquakultur ausgeschlossen.

Bei jungen Unternehmen ist ein förderfähiges Beratungshonorar bis 4.000 Euro möglich. Diese dürfen allerdings nicht länger als zwei Jahre am Markt sein. Gründer aus den neuen Bundesländern (außer Berlin und Region Leipzig) erhalten einen Zuschuss von 80 %, tragen also nur 20 % der Beratungskosten selbst. Wer aus der Region Lüneburg stammt, kann auf einen Zuschuss von 60 % bauen. Für alle übrigen Gründer liegt die Förderhöhe bei 50 % des Honorars.

  • Beispiel: Bei einer Beratungsleistung von 4.000 Euro beträgt der Eigenanteil, den ein Gründer aus Hessen zahlen muss, 2.000 Euro (50 % Zuschuss). Ein Gründer aus Brandenburg muss nur 800 Euro als Eigenanteil leisten, da der Zuschuss zu den Beratungskosten 80 % beträgt.

Auch etablierte Unternehmen bzw. Bestandsunternehmen ab dem dritten Jahr der Geschäftstätigkeit sowie Freiberufler fallen unter die Richtlinien des Programms und können die Förderung unternehmerischen Know-hows beantragen, sofern sie nicht selbst in der Unternehmensberatung tätig sind. Für diese Gruppe ist eine Beratungsleistung von maximal 3.000 Euro förderfähig, ebenfalls aufgeteilt in Zuschüsse in Höhe von 80 %, 60 % und 50 % je nach Standort des Unternehmens.

  • Beispiel: Bei einer Beratungsleistung von 3.000 Euro beträgt der Eigenanteil, den ein Gründer aus Bayern zahlen muss, 1.500 Euro. Ein Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern muss einen Eigenanteil von lediglich 600 Euro leisten.

Bestandsunternehmen dürfen pro Beratungsschwerpunkt nicht mehr als fünf Tage in Anspruch nehmen, diese müssen allerdings nicht aufeinander folgen. Als Obergrenze gilt die EU-Mittelstandsdefinition für kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Mittlere Unternehmen dürfen max. 250 Mitarbeiter haben und höchstens 50 Mio. Euro Jahresumsatz oder 43 Mio. Euro Bilanzsumme aufweisen.

  • +49 4609 97 99 690
  • info@breckwoldt-it.de
  • An der Treene 20, 24852 Langstedt

features

  • Pricing
  • Education
  • Refer a Friend
  • Updates
  • Beta

Company

  • Design
  • Prototype
  • Collaborate
  • Sketch
  • Photoshop

get started

  • Tutorials
  • Resources
  • Guides
  • Example
  • Docs